S-Bahn-Galerie.de

        Home                Berlin             Hamburg           Andere      

S-Bahn Berlin

Baureihe 475 - Bauart Stadtbahn

auch als Bauarten 1927 - 1930 bezeichnet

alte Bezeichnungen - DR: ET 165.0-6, Baureihe 275.0-8

Baujahr: 1927 1928 1929 1930
Hersteller: O&K, WUMAG, Wegman u.a. (siehe Text)
Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h
Leistung: 360 kW
Dienstmasse: ET: 37,6 t
ES: 27,0 t
EB: -----
ET: 38,0 t
ES: 27,10t
EB: -----
ET: 38,4 t
ES: 27,0 t
EB: 26,8 t
ET: 39,2 t
ES: -----
EB: 27,8 t
Länge über Kupplung: 35.460 mm
Radsatzanordnung: Bo'Bo' + 2'2'

Mit der Elektrifizierung der Stadt- und Ringbahn sowie weiterer Strecken mussten neue Fahrzeuge für die Berliner S-Bahn beschafft werden. Als Weiterentwicklung der Bauart „Oranienburg“ entstand ab 1927/1928 neue Viertelzüge, welche aufgrund des Einsatzes auf der Stadtbahn später als Bauart „Stadtbahn“ bezeichnet wurden. Dabei wurde bei der Konstruktion großen Wert auf eine Verringerung der Masse gelegt. Umso bemerkenswerter ist, dass durch den Einsatz von hochwertigem Silizium-Stahl das Gewicht um ca. 18 % gegenüber der Bauart „Oranienburg“ bei gleichzeitiger höherer Ausstattung erreicht werden konnte. Diese Fahrzeuge hatten erstmalig eine pneumatische Türschließeinrichtung vom Führerstand aus, Notbeleuchtung und eine Fahrsperreinrichtung ("Bernauer Fahrsperre"). In sechs Waggonfabriken wurde der wagenbauliche Teil hergestellt:

  • Orenstein & Koppel AG in Berlin (O&K)
  • Waggon- und Maschinenbau AG in Görlitz (WUMAG)
  • Wegmann & Co in Kassel
  • Vereinigte Westdeutsche Waggonfabriken in Köln-Deutz
  • Linke-Hoffmann-Busch-Werke AG in Breslau (L.H.B.)
  • Waggon- und Maschinenfabrik A.G., vormals: Busch Bautzen/Sachsen

Die elektrische Endfertigung fand im neu errichteten Ausbesserungswerk Niederschöneweise (heute S-Bahn Hauptwerkstatt Schöneweide) durch die WASSEG (Liefergemeinschaft von AEG und Siemens Schuckert Werke / SSW) statt. Zwischen 1928 und 1931 wurden 638 Trieb-, 465 Steuer- und 173 Beiwagen geliefert. Damit bildete die Bauart „Stadtbahn“ die größte Fahrzeugserie in der deutschen Eisenbahngeschichte, welche nach einheitlichen Merkmalen gebaut wurde.

In den 40er Jahren erfolgte der Umbau der Steuerwagen zu Beiwagen. Hauptsächliche Ursache war der Materialmangel im II. Weltkrieg, so dass die Führerstände als Ersatzteilspender herhalten mussten. Weiterhin wurden die Triebwagen wegen des Krieges mit Tarnscheinwerfern versehen und zwischen den Wagen Fangbügel angebracht. Die Innenbeleuchtung und die Bahnsteigbeleuchtung wurden ebenfalls stark abgedunkelt.

Nach Ende des zweiten Weltkrieges gingen Trieb- und Beiwagen auch dieser Baureihe als Reparationsleistungen in die ehemalige Sowjetunion. 1952/1953 erfolgte die teilweise Rückführung von Fahrzeugen aus der ehemaligen Sowjetunion, welche dort auf die landesübliche Breitspur umgebaut waren. Einige Fahrzeuge befanden sich nach 1945 in Polen und verkehrten auf Oberleitung umgebaut im Raum Gdansk als S-Bahn-Triebwagen EW 90.

1948 wurde 3 ehemalige Steuerwagen durch das RAW Schöneweide wieder zurückgebaut, um 2-Wagen-Züge (= Viertelzug) verkehren lassen zu können. 1981/1982 wurden für die S-Bahn in Westberlin weitere 3 Beiwagen wieder zu Steuerwagen durch das RAW Schöneweide umgebaut.

Um den Fahrzeugbestand der Stadtbahner weiter nutzen zu können, wurde in den 1950er Jahren eine Generalinstandsetzung durchgeführt. Ab 1965 erfolgte dann der Umbau auf Einmannbetrieb (EMB). Neben dem Einbau von Zugfunk waren diese Züge durch den Einbau neuer Scheinwerfer erkennbar. Diese Züge erhielten 2 Scheinwerfer und darüber 2 kleinere Schlußleuchten. Als Spitzensignal fungierte der Zielanzeiger (Schilderkasten). Dabei griff man auf vorhandene Lampen zurück, solche wie zu dieser Zeit gerade in die in der DDR neu gebauten E-Loks E 11, E 42 und E 251 und auch Dieselloks eingebaut wurden.  Die alten Oberwagenlaternen (OWALA) wurden demontiert.

Nicht auf Einmannbetrieb umgebaute Viertelzüge wurden dann als Paß-Viertelzüge bezeichnet.

1984 kamen im Zusammenhang mit der Übernahme der Betriebsrechte für die S-Bahn in Westberlin durch die BVG auch Paß-Viertelzüge, darunter auch ein Steuerwagen zur BVG und verkehrte hier noch längere Zeit. Die BVG ließ auch einige ehemalige Steuerwagen wieder herrichten um in verkehrsschwachen Zeiten Viertelzüge verkehren zu lassen.

Von 1979 – 1987 erfolgte die umfangreichste Modernisierung. Deutlich waren nach der Modernisierung die geänderte Frontpartie und das akustische Türwarnsignal sichtbar. Diese Züge wurden als Baureihe 276.1 (476) Bauart „Reko 275“ bezeichnet.

Der letzte Planeinsatz der Nietenfahrzeuge war auf der Strecke S1 Oranienburg – Wannsee und endete am 21. Dezember 1997 - also nach 70 Jahren! Damit hat diese Baureihe neben der größten Stückzahl (insgesamt 1.276 Trieb-, Steuer- und Beiwagen) auch das längste Dienstalter erreicht.


Da ich viele Fotos der Bauart Stadtbahn zeigen will, gibt es mehrere Seiten. Ich habe hier nur grob eingeteilt.
es gibt darum unter den einzelnen "Rubriken" Links zu den jeweiligen Seiten


Was Reichsbahnoberrat Dr.-Ing. G. Wagner in seinem Vortrag am 14. Mai 1929 in der Deutschen Maschinentechnischen Gesellschaft über die Robustheit der Wagen berichtete, können Sie hier lesen.


links haben sich zur Vorführung der neuen Triebwagen führende Persönlichkeiten postiert
rechts der neue Triebwagen als Werkbild

Wenn man genau hinschaut stellt man fest, dass auf dem Dach des Prototypen Flettner-Lüfter montiert waren
und es noch keine Scheibenwischer gab ....
In der Serienfertigung entfielen die Dachlüfter und Scheibenwischer kamen hinzu

Fotos / Zeichnung: Sammlung Olaf Hoell

Bauart Stadtbahn - ET 165     Bauart Stadtbahn - ET 165

Bauart Stadtbahn - ET 165

weitere Zeichnungen der Bauart Stadtbahn findest Du hier ....


Bilder der Massenproduktion

Repro aus: Die neuen elektrischen Berliner Stadtbahnwagen unter besonderer Berücksichtigung ihrer Massenherstellung
Reichsbahnoberrat Dr.-Ing. G. Wagner, 14.05.1929 - Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 475 - ex ET 165 - Bauart Stadtbahn     Baureihe 475 - ex ET 165 - Bauart Stadtbahn     Baureihe 475 - ex ET 165 - Bauart Stadtbahn

Baureihe 475 - ex ET 165 - Bauart Stadtbahn     Baureihe 475 - ex ET 165 - Bauart Stadtbahn


Wagenkasten im Rohbau
Repro aus: Beschreibung der Triebwagenzüge der Berliner Stadt-Schnellbahn
Bauart 1927, Ausgabe 1931 - Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 475 - ex ET 165 - Bauart Stadtbahn


Auf diesem Foto ist der Unterschied zwischen dem Ursprungszustand
und dem Umbau auf Einmannbetrieb erkennbar

475 005 (links) und Museumszug ES 5447 (rechts - ein Steuerwagen)
am 03.10.2000 in Oranienburg anlässlich 75 Jahre S-Bahn nach Oranienburg

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin


Der Stadtbahner im Ursprungszustand

ein Zug der Bauart Stadtbahn
um 1930 auf der Fahrt nach Oranienburg
Foto: unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin

ET 165 266
1933 im S-Bw Friedrichsfelde
Foto: Archiv Bellingrodt - Sammlung Olaf Hoell

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin


ET 165 333 um 1968
Ort / Fotograf unbekannt
Sammlung Olaf Hoell

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin

Steuerviertel 275 694
in Warschauer Straße am 30.04.1980
Foto: Axel Mehnert - Sammlung Olaf Hoell

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin


275 719 / 275 720
am 28.03.1985 in Berlin-Wannsee
Fotograf unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin

ein 275er Paßviertel der BVG um 1988
in Berlin Lichterfelde/West
Fotograf unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin


ein 275er Paßviertel der BVG um 1988
in Berlin Lichterfelde/West
Fotograf unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin

ein Stadtbahner um 1980
in Berlin-Tegel
Fotograf unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin

alle meine Bilder von Zügen der Bauart Stadtbahn vor der 1. Modernisierung findest Du hier


Der Stadtbahner nach Umbau auf Einmannbetrieb (EMB)

275 089 bei Berlin-Wannsee am 28.03.1985
Foto: Axel Mehnert - Sammlung Olaf Hoell

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin

275 425 am 03.06.1982 in Hennigsdorf-Nord
Foto: unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin


ein BVGer: 275 435 in Berlin-Wannsee
mit Werbung um 1988
Foto: unbekannt - Slg. O. Hoell

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin

275 485 am 01.08.1987 im Hauptstadtlook
in Berlin-Mahlsdorf
Foto: Olaf Hoell

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin


475 007 am 22.09.1994 in Lehnitz
Foto: Olaf Hoell

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin

475 057 am 28.05.1995 in Berlin-Tegel
Foto: Olaf Hoell

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin


475 610 am 10.09.1996 in Oranienburg
ein Steuerviertelzug
Foto: Olaf Hoell

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin

ein unbekannter Stadtbahner
am 01.10.1988 in Berlin-Lichtenberg
Foto: Olaf Hoell

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin

alle meine Bilder von Zügen der Bauart Stadtbahn nach der 1. Modernisierung findest Du hier
(Umbau auf Einmannbetrieb - EMB)


Museumszüge

die jeweiligen Fahrzeugnummern, Ort, Datum und Fotograf findest Du auf der Vergrößerung

Bauart Stadtbahn - S-Bahn Berlin     Bauart Stadtbahn - S-Bahn Berlin     Bauart Stadtbahn - S-Bahn Berlin

Bauart Stadtbahn - S-Bahn Berlin     Bauart Stadtbahn - S-Bahn Berlin     Bauart Stadtbahn - S-Bahn Berlin

alle meine Bilder von Museumszügen der Bauart Stadtbahn findest Du hier


Fahrgastraum

die jeweiligen Fahrzeugnummern, Ort, Datum und Fotograf findest Du auf der Vergrößerung

Fahrgastraum     Fahrgastraum     Fahrgastraum

Fahrgastraum     Fahrgastraum     Fahrgastraum

alle meine Bilder von Fahrgasträumen der Bauart Stadtbahn findest Du hier


Führerstand

die jeweiligen Fahrzeugnummern, Ort, Datum und Fotograf findest Du auf der Vergrößerung

Führerstand    Führerstand    Führerstand    Führerstand    Führerstand

alle meine Bilder von Führerständen der Bauart Stadtbahn findest Du hier


Weihnachtszüge

Die Weihnachtszüge der Berliner S-Bahn gehen auf eine Initiative der Berliner S-Bahner zurück, welche in den 1950er Jahren in der Adventszeit für Familien von Reichsbahnern einen Weihnachtszug einsetzten. Später wurde daraus der Weihnachtszug für alle Fans der S-Bahn. Eingesetzt wurden dann historische Züge, welche der Verein Historische S-Bahn Berlin e.V. liebevoll pflegt.

Mit Beginn der S-Bahn-Krise 2009 konnte die S-Bahn Berlin GmbH keine Instandhaltungsmaßnahmen mehr durchführen. Der Verein Historische S-Bahn Berlin e.V. als Eigentümer einiger historischer S-Bahnen, war nicht in der Lage diese Arbeiten
in Eigenregie zu leisten. So fuhr seit 2008 kein Weihnachtszug mehr in Berlin.

Mit viel Fleiß schaffte es der Verein, dass in der Adventszeit 2023 wieder ein Weihnachtszug der S-Bahn unterwegs war. Der Verein Historische S-Bahn Berlin e.V. - inzwischen ein eigenständiges Eisenbahnverkehrsunternehmen - konnte mit 2 Viertelzügen wieder Weihnachtsflair auf die Gleise der Berliner S-Bahn zurückbringen. Dabei kamen der Viertelzug 475 605 / 875 605 und der Viertelzug ET 167 006 / EB 176 006 Bauart 1937 gemeinsam zum Einsatz.

Fotos: Olaf Hoell - Datum: 2002 / 2023

Weihnachtszug 2002     Weihnachtszug 2002

Weihnachtszug 2023     Weihnachtszug 2023     Weihnachtszug 2023


Hier kannst Du die DV 623 herunterladen (PDF-Dokument)

Bedienung der Triebwagenzüge - Bauart Stadtbahner
gültig ab 01. August 1930

DV 642 der S-Bahn Berlin vom 01. April 1931

(Hinweis: Das Dokument hat die Größe von ca. 56 MB)


Hier kannst Du die DV 642 herunterladen (PDF-Dokument)

Beschreibung der Triebwagenzüge der Berliner Stadt-Schnellbahn - Bauart 1927 (Stadtbahner)
gültig ab 01. April 1931 

DV 642 der S-Bahn Berlin vom 01. April 1931

(Hinweis: Das Dokument hat die Größe von ca. 22 MB)


Das Fahrbuch

Im Fahrbuch wurden Mitteilungen für den ablösenden Triebfahrzeugführer oder die Dienststellen vermerkt.
So wurden Mängel festgehalten und manchmal zeigten die S-Bahner auch viel Humor ...

Hier kannst du die Fahrbücher der Viertelzüge 475 613 und 475 615 herunterladen
(PDF-Dokument)

Fahrbuch 475 613               Fahrbuch 675 615

(Hinweis: Die Dokumente haben eine Größe von ca. 3 MB)


der historische Viertelzug 475 605 / 875 605 der Berliner S-Bahn anlässlich des Tages der Offenen Tore beim
Verein Historische S-Bahn Berlin e.V. in Erkner am 18.05.2019
Video: Olaf Hoell

Weitere Videos von mir kannst Du auch
auf meinem YouTube-Kanal in höherer Auflösung anschauen.

Zu meinem YouTube-Kanal geht es hier

Mein YouTube-Kanal ist eine externe Seite und ich habe keinen Einfluss darauf,
welche Daten von Dir gespeichert werden.
Solltest Du Dich bei YouTube angemeldet haben,
kann es sein dass mein Video Deinem Verlauf zugeordnet wird.


ausgemusterte Triebwagen mit neuer Bestimmung

475 001 als Cocktailbar am 17.05.2010 in Berlin, Kleistpark - Foto: Olaf Hoell

Cocktailbar


475 079 als EsS-Bahn (Imbiss) am 13.05.2011 in Berlin-Tegel (Flughafen)
mit Schließung des Flughafen Tegel 2022 wurde auch der Imbiss geschlossen
Fotos: Olaf Hoell

EsS-Bahn (Imbiss) Berlin-Tegel     EsS-Bahn (Imbiss) Berlin-Tegel


475 079 als EsS-Bahn (Imbiss) am 13.05.2011 in Berlin-Tegel (Flughafen)
mit Schließung des Flughafen Tegel 2022 wurde auch der Imbiss geschlossen
Fotos: Olaf Hoell

EsS-Bahn (Imbiss) Stuttgart-Messe     EsS-Bahn (Imbiss) Stuttgart-Messe


Im Ausland eingesetzte Berliner Triebwagen

Fahrzeuge, welche nach 1945 als Reparationsleistung in die ehemalige Sowjetunion überführt und auf die russische Breitspur sowie Dachstromabnehmer umgebaut wurden. Einige Züge wurden 1952/53 an die DDR zurückgegeben und im RAW Schöneweide zurückgebaut. Die Fahrgestelle wurden wegen der Schweißnaht in der Mitte als „Heimkehrer“ bezeichnet:

ET 165 009 ** EB 165 009 **   ET 165 297 (A) EB 165 297 (A)
ET 165 014 EB 165 014   ET 165 319 ** EB 165 319 **
ET 165 018 ** EB 165 018 **     EB 165 335
  EB 165 059   ET 165 343 (A) EB 165 343 (A)
ET 165 062 ** EB 165 062 **   ET 165 372 ** EB 165 372 **
ET 165 066     ET 165 379 ** EB 165 379 **
ET 165 072 ** EB 165 072 **   ET 165 390 ** EB 165 390 **
ET 165 092 ** EB 165 092 **   ET 165 400 EB 165 400
ET 165 102 ** EB 165 102 **   ET 165 406 ** EB 165 406 **
ET 165 106 EB 165 106   ET 165 409 ** EB 165 409 **
ET 165 118 (A) EB 165 118 (A)   ET 165 411 ** EB 165 411 **
ET 165 122 ** EB 165 122 **   ET 165 413 ** EB 165 413 **
ET 165 140 ** EB 165 140 **   ET 165 418 EB 165 418
ET 165 141 ** EB 165 141 **   ET 165 432 ** EB 165 432 **
  EB 165 142     EB 165 434 **
ET 165 153     ET 165 457 ** EB 165 457 **
  EB 165 158   ET 165 464 (A) EB 165 464 (A)
ET 165 162 ** EB 165 162 **   ET 165 467 EB 165 467
ET 165 170 ** EB 165 170 **     EB 165 473
ET 165 172 ** EB 165 172 **     EB 165 486
ET 165 174 ** EB 165 174 **   ET 165 489 ** EB 165 489 **
ET 165 175 ** EB 165 175 **   ET 165 490 ** EB 165 490 **
ET 165 193 ** EB 165 193 **   ET 165 492 ** EB 165 492 **
ET 165 205 ** EB 165 205 **   ET 165 503 ** EB 165 503 **
ET 165 206 ** EB 165 206 **   ET 165 516 ** EB 165 516 **
ET 165 209 ** EB 165 209 **   ET 165 523 ** EB 165 523 **
ET 165 213 ** EB 165 213 **   ET 165 526  
ET 165 219 ** EB 165 219 **   ET 165 529 ** EB 165 529 **
ET 165 233 ** EB 165 233 **   ET 165 520 (A) EB 165 520 (A)
ET 165 237 ** EB 165 237 **   ET 165 531 ** EB 165 531 **
ET 165 243 ** EB 165 243 **     EB 165 533
  EB 165 260   ET 165 534 EB 165 534
  EB 165 263 **   ET 165 558 ** EB 165 558 **
ET 165 264 EB 165 264   ET 165 565 EB 165 565
ET 165270 ** EB 165270 **   ET 165 570 ** EB 165 570 **
ET 165 271 ** EB 165 271 **   ET 165 574 ** EB 165 574 **
ET 165 274 (A) EB 165 274 (A)   ET 165 587 ** EB 165 587 **
  EB 165 275   ET 165 579 ** EB 165 579 **
ET 165 276 ** EB 165 276 **   ET 165 587 ** EB 165 587 **
ET 165 285 ** EB 165 285 **   ET 165 588 ** EBT 165 588 **
ET 165 286 ** EB 165 286 **     EB 165 593
ET 165 293 ** EB 165 293 **   ET 165 606 ** EB 165 606 **
ET 165 296 ** EB 165 296 **   ET 165 631 ** EB 165 631 **

** 1952/53 an die DDR zurückgegeben

(A) = über Österreich in die ehemalige Sowjetunion


Viertelzüge als EW 90 im Einsatz am 26.05.1976 in Gdansk (Danzig) / Polen

alle Fotos: Werner Brutzner

EW90-23 (ex DR ET 165 057)

Baureihe EW 90 von SKM / PKP in Polen

EW90-23 (ex DR ET 165 057)

Baureihe EW 91 von SKM / PKP in Polen

EW90-54 (ex DR ET 165 215)

Baureihe EW 90 von SKM / PKP in Polen


von links: EW90-53 (ex DR ET 165 603) - EW90-54 (ex DR ET 165 215)
ganz rechts: EN57-750 für die reguläre Fahrspannung von 3.000 Volt

Baureihe EW 90 von SKM / PKP in Polen

Einen herzlichen Dank an Herrn Brutzner,
dass er mir die oben gezeigten Fotos der Baureihe EW 90 zur Verfügung gestellt hat.


Fahrzeuge, welche nach 1945 in Polen verblieben waren und für den Nahverkehr Danzigs (heute Gdansk) auf Dachstromabnehmer umgebaut wurden, polnische Bezeichnung EW 90:

ET 165 008 ES 165 008   ET 165 318 ES 165 318
ET 165 013 ES 165 013   ET 165 331 ES 165 331
ET 165 029 ES 165 029   ET 165 338 ES 165 338
ET 165 042 ES 165 042   ET 165 339 ES 165 339
ET 165 043 ES 165 043     EB 165 373
ET 165 044 ES 165 044   ET 165 377 ES 165 377
ET 165 046 ES 165 046   ET 165 378 ES 165 378
ET 165 057 ES 165 057   ET 165 382 ES 165 382
ET 165 064 ES 165 064   ET 165 401 ES 165 401
ET 165 067 ES 165 067   ET 165 404 ES 165 404
ET 165 068 ES 165 068     EB 165 435
ET 165 085 ES 165 085   ET 165 456 ES 165 456
  EB 165 117   ET 165 479  
ET 165 128 ES 165 128   ET 165 482  
ET 165 132 ES 165 132   ET 165 504 EB 165 504
ET 165 147 ES 165 147   ET 165 535 EB 165 535
ET 165 152 ES 165 152   ET 165 540 EB 165 540
ET 165 154 ES 165 154   ET 165 550 EB 165 550
ET 165 161 ES 165 161   ET 165 567  
ET 165 176 ES 165 176   ET 165 568 EB 165 568
ET 165 198 ES165 198   ET 165 571 EB 165 571
ET 165 215 ES 165 215   ET 165 582 EB 165 582
ET 165 247 ES 165 247   ET 165 602 EB 165 602
ET 165 277 ES 165 277   ET 165 603 EB 165 603
ET 165 287     ET 165 610 EB 165 610
ET 165 292 ES 165 292   ET 165 614 EB 165 614
ET 165 304 EB 165 304   ET 165 617 EB 165 617
ET 165 312 ES 165 312   ET 165 629 EB 165 629
ET 165 315 ES 165 315      

Hier findest Du eine Aufstellung meiner Seiten über die Bauart Stadtbahn

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin

zurück zur Hauptseite

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin

historische Bilder

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin

Einmannbetrieb


Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin

Museumszüge

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin

Fahrgasträume

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin

Führerstände


 

Bauart Stadtbahn der S-Bahn Berlin

Zeichnungen

 


© 2012-2024 Olaf Hoell / S-Bahn-Galerie.de

Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt.
Eine Nutzung jeglicher Art, auch auszugsweise bedarf der Zustimmung des Autors / Fotografen.

S-Bahn-Galerie.de  /  Impressum  /  Datenschutzerklärung


weitere Projekte von mir:

Bahn-Galerie.de