S-Bahn-Galerie.de

        Home                Berlin             Hamburg           Andere      

S-Bahn Berlin

Baureihe 277 - Bauart 1937-1941

alte Bezeichnungen: ET 167

Baujahre: 1937 - 1944
Hersteller: verschiedene
Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h
Leistung: 360 kW
Dienstmasse: 68,2 t
Länge über Kupplung: 35.460 mm
Radsatzanordnung: Bo'Bo' + 2'2'

Konstruktiv fast gleich mit den Vorgängerzügen der Bauart „Olympia“ (BR 276.0) wurden zwischen 1937 und 1944 auf Grund des 2. Weltkrieges nur 283 Trieb- und 261 Beiwagen gebaut anstelle der 291 bestellten Viertelzüge. Diese Züge verfügen über eine Kontaktleiste über der automatischen Scharfenbergkupplung welches ein schnelleres und einfacheres Rangieren ermöglichte.

Interessant ist auch, dass diese Baureihe bereits werkseitig 1937 mit einer Verdunklungsschaltung der Beleuchtung ausgestattet wurde! (Der 2. Weltkrieg begann erst 1939)

Die 3 Lieferserien verteilten sich wie folgt. Die Serie Bauart 1935/1936 (Bankier und Olympia) ist nicht brücksichtigt.

Bauart Fahrzeugnummer Hersteller; Baujahr
1937 Berlin C4 esT-37 3834–3913
ET 167 001–080 (ab 1942)
O&K, Dessau; 1938–39
Berlin BC 4 es-37 6345…6424
EB 167 001-080 (ab 1942)
Wegmann, Bautzen; 1938–39
1939 Berlin C4 esT-39 3914–4044
ET 167 081–211 (ab 1942)
O&K, Dessau; 1939–41
Berlin BC4 es-39 6425…6555
EB 167 081–211 (ab 1942)
Wegmann, O&K; 1939–41
1941 ET 167 212–283 (ab 1942) Dessau; 1943–1944
EB 167 212–283 (ab 1942)
Nicht durchnummeriert
Wegmann; 1943

Nach dem Zweiten Weltkrieg verblieben auch Fahrzeuge dieser Baureihe in Polen und der ehemaligen Sowjetunion als Reparationsleistungen. Eine teilweise Rückführung aus der ehemaligen Sowjetunion erfolgte 1952/1953, so dass in den 50er Jahren wieder 182 Trieb- und 171 Beiwagen zur Verfügung standen. Die fehlenden 11 Beiwagen wurden 1958 im RAW Berlin-Schöneweide nachgebaut.

1973 bis 1983 erfolgte eine umfassende Modernisierung, wobei neue Drehgestelle und die Front der Triebwagen sichtbar verändert wurden. Diese Züge wurden dann als Baureihe 277 „Mod“ bezeichnet (ab 1994 Baureihe 477) und waren bis 2003 auf der Berliner Stadtbahn im Einsatz.

Einige Viertelzüge wurden noch 1994 in die Baureihe 477 umgezeichnet, da aber der Einsatz im Plandienst nicht mehr vorgesehen war, wurden die neuen Nummern teilweise nicht mehr angebracht. Beim Verein Historische S-Bahn Berlin e.V. sind zwei Viertelzüge der Bauart 1937-1941 in unterschiedlichen Zeitepochen erhalten und sollen als Museumzug eingesetzt werden.

Diese Fahrzeuge waren für viele Jahre die letzte Lieferserie für die Berliner S-Bahn. Erst 1987, nach 43 Jahren wurden wieder Fahrzeuge für die Berliner S-Bahn gefertigt (Baureihe ex 270 bzw. 485).


nachfolgende Bilder sind aus der Beschreibung der Triebfahrzeuge der Berliner S-Bahn
Bauarten 1935-1940, Augabe 1942 und um 1940 entstanden:

Zug der Baureihe ET 167

Berliner S-Bahn - Bauart 1937 - 1941

Führerstand

Berliner S-Bahn - Bauart 1937 - 1941

Rohbau - Wagenkasten

Berliner S-Bahn - Bauart 1937 - 1941

Fahrgestell mit Stromabnehmer

Berliner S-Bahn - Bauart 1937 - 1941

Nockenschaltwerk

Berliner S-Bahn - Bauart 1937 - 1941

Fahrgastraum 2. Klasse

Berliner S-Bahn - Bauart 1937 - 1941

Fahrgastraum 3. Klasse

Berliner S-Bahn - Bauart 1937 - 1941


Triebwagen der Baureihe ET 167 / Baureihe 277 um 1970 – Fotos: unbekannt – Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 277 - S-Bahn Berlin (DR)      Baureihe 277 - S-Bahn Berlin (DR)      Baureihe 277 - S-Bahn Berlin (DR)


Ein Triebwagen ET 167 um 1960
Ort / Foto: unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 277 - S-Bahn Berlin (DR)

Viertelzug 277 027 / 277 028 um 1980
Ort / Foto: unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 277 - S-Bahn Berlin (DR)


Ein Triebwagen der Baureihe 277 um 1970
im Bahnhof Berlin-Schöneweide
Foto: unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 277 - S-Bahn Berlin (DR)

Ein Triebwagen der Baureihe 277 um 1970
Ort: / Foto: unbekannt
Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 277 - S-Bahn Berlin (DR)


links: 277 301– rechts: 277 27
am 24.06.1973 in der Triebwagenhalle Erkner
Foto: Reinhard Ulbrich - Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 277 - S-Bahn Berlin (DR)

277 249 am 03.09.1980
in Berlin - Friedrichshagen
Foto: Axel Mehnert

Baureihe 277 - S-Bahn Berlin (DR)


277 235 am 08.05.1980 bei
Betriebsbahnhof - Rummelsburg
Foto: Axel Mehnert

Baureihe 277 - S-Bahn Berlin (DR)

Ein Triebwagen der Baureihe 277
um 1980 / Ort: unbekannt
Foto: unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 277 - S-Bahn Berlin (DR)


277 015 im Oktober 1977 in Berlin-Schöneweide
Foto: unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 277 - S-Bahn Berlin (DR)

277 201 im Oktober 1977 in Berlin-Schöneweide
Foto: unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 277 - S-Bahn Berlin (DR)


Ein Triebwagen der Baureihe 277 am 01.02.1988
in Berlin - Storkower Straße
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 277 - S-Bahn Berlin (DR)

am 01.02.1988 in Berlin-Schöneweide
links ein Zug der Baureihe 277 Mod. (neu: 477)
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 277 - S-Bahn Berlin (DR)


277 103 um 1985 in Berlin-Schöneweide - Foto: unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 277 - S-Bahn Berlin (DR)


Der Museumszug der Baureihe 277

bestehend aus:
 

elT 3839 / elB 6401 (Auslieferungszustand)
ET 167 072 und EB 167 072 (Zustand 70er Jahre)

277 003 + 277 004
277 086 + 277 087

Triebwagen 277 003 am 09.02.1990 in Erkner (Liniendienst)
Dieser Viertelzug wurde später der Museumszug elT 3839 / elB 6401 - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 277 - S-Bahn Berlin (DR)


... am 08.08.2004 anlässlich 80 Jahre S-Bahn in Berlin – Fotos: Olaf Hoell

Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)   Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)   Museumszug
Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)   Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)


... am 21.05.2005 und 15.08.2008 in der Triebwagenhalle Erkner – Fotos: Olaf Hoell

Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)   Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)   Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)   Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)

    Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)     Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)

Die 2. Klasse:
bemerkenswert ist die absolut
gelungene Rekonstruktion,
wenn man das Bild von 1940
betrachtet !!! - siehe oben

... am 05.06.2010 in der Triebwagenhalle Erkner
Dargestellt ist der Zustand während des 2. Weltkrieges mit Verdunklung und Schutzbügeln.
Die Schutzbügel waren notwendig, da wegen der spärlichen Beleuchtung auf den Bahnhöfen
man schnell die Tür mit dem Zwischenraum zwischen zwei Wagen verwechseln konnte
Foto: Olaf Hoell

Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)


... am 02.09.2007 anlässlich 100 Jahre S-Bahn Hamburg in Hamburg-Kronweg (!)
der Zug wurde aber durch die S-Bahn-Tunnellok 478 601 geschoben,
da in Hamburg eine andere Fahrspannung sowie Stromschienenbauart vorhanden ist.
Fotos: Olaf Hoell

Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)     Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)


... am 03.08.2018 und 18.05.2019 in der Triebwagenhalle Erkner – Fotos: Olaf Hoell

Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)   Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)   Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)   Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)

Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)   Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)   Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)   Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)


Triebwagen 277 087 des Museumszuges am 20.07.2017 in der Triebwagenhalle Erkner
Details von den Instandsetzungsarbeiten durch den Verein Historische S-Bahn Berlin e.V. - Fotos: Olaf Hoell

Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)    Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)    Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)   Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)

Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)     Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)     Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)


Weihnachtszug 2023

Triebwagen Tw 3839 (ET 167 006 bzw. 277 003) des Museumszuges
als Weihnachtszug 2023 am 09.12.2023 in Berlin-Charlottenburg

Als Besonderheit war dieser Viertelzug mit dem Viertelzug der Bauart Stadtbahn
475 605 + 875 605 gekuppelt. Da die Scharfenbergkupplung der Bauart Stadtbahn
keine Kontaktleiste besitzt (das sogenannte Klavier) wie die Bauart 1937
hat der Verein Historische S-Bahn Berlin e. V. eine Kontaktleiste zum Aufmontieren auf die SchaKu
des Stadtbahners gebaut. Diese Kontaktleiste ist dann mit der Steckdose am Stadtbahner verbunden.

Fotos und Video: Olaf Hoell

Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)     Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)     Museumszug Baureihe 277 der S-Bahn Berlin (DR)

Diese Videos und weitere von mir kannst Du auch
auf meinem YouTube-Kanal in HD anschauen.

Zu meinem YouTube-Kanal geht es hier

Mein YouTube-Kanal ist eine externe Seite und ich habe keinen Einfluss darauf,
welche Daten von Dir gespeichert werden.
Solltest Du Dich bei YouTube angemeldet haben,
kann es sein dass mein Video Deinem Verlauf zugeordnet wird.


Hier kannst Du die DV 642 b
Beschreibung der Triebwagenzüge der Berliner S-Bahn - Bauarten 1935 - 1940
gültig ab 01. Oktober 1942 anschauen (PDF-Dokument)

DV 642 b der S-Bahn Berlin vom 01. April 1933

Die Bauart 1935/1936 sind Züge der Bauart Bankier und Olympia

Die Spannung der Berliner S-Bahn beträgt 750 Volt. Warum in dieser Dienstvorschrift auch
die "falsche" Angabe 800 Volt steht kann ich nicht erklären. Mehr dazu findest Du hier.

(Hinweis: Das PDF-Dokument hat eine Größe von ca.15 MB)


Züge als Reparationsleistung nach dem II. Weltkrieg

Berliner S-Bahn-Züge in der Sowjetunion ab 1945

Umbau auf die russische Breitspur und Dachstromabnehmer:

ET 167 001 EB 167 001 ET 167 126 EB 167 126
ET 167 003 ET 167 132 ET 167 132
ET 167 004 EB 167 004 ET 167 134
ET 167 005 EB 167 005 ET 167 137 ET 167 137
ET 167 012 ET 167 142 ** ET 167 142 **
ET 167 013 ET 167 143 ET 167 143
ET 167 016 EB 167 016 ET 167 144
EB 167 021 ** ET 167 147 ET 167 147
ET 167 022 ET 167 148 ET 167 148 **
ET 167 024 EB 167 024 ET 167 150 ET 167 150
ET 167 030 EB 167 030 ET 167 151 ET 167 151
ET 167 031 EB 167 031 ET 167 154 ET 167 154
ET 167 038 EB 167 038 ET 167 157 ET 167 157
EB 167 039 ET 167 159 ET 167 159
ET 167 040 EB 167 040 ET 167 162 ET 167 162
ET 167 041 EB 167 041 ET 167 172
ET 167 043 EB 167 043 ET 167 173 ET 167 173
EB 167 049 ET 167 176 ** ET 167 176 **
EB 167 057 ET 167 190 ET 167 190
ET 167 061 EB 167 061 ET 167 194 ET 167 194
ET 167 066 ** EB 167 066 ET 167 197 ET 167 197
ET 167 069 EB 167 069 ET 167 226 (A) ET 167 226 (A)
ET 167 070 ET 167 239 ET 167 239
ET 167 073 EB 167 073 ET 167 240 ** ET 167 240
ET 167 078 ET 167 246 ET 167 246
ET 167 080 EB 167 080 ET 167 253 ET 167 253
ET 167 083 ** EB 167 083 ** ET 167 269 ET 167 269
ET 167 085 EB 167 085 ET 167 270 ET 167 270
ET 167 087 ** EB 167 087 ** ET 167 274 ET 167 274
ET 167 112 ** EB 167 112 ** ET 167 277 (A) ET 167 277 (A)
EB 167 121 ET 167 280

** 1952/53 an die DDR zurückgegeben

(A) = über Österreich in die UdSSR


Ein an Estland 1945 abgegebener Triebwagen der Berliner S-Bahn, vermutlich Bauart 1937-1941
Ort: Tallin / Estland - Datum: um 1956
Foto: unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Baureihe EM 167 in Estland


Berliner S-Bahn-Züge in Polen ab 1945

Die Züge waren teilweise nach 1945 in Polen verblieben, andere wurden als Reparationsleistung nach Polen verbracht.
Diese Trieb- und Beiwagen wurden für den Nahverkehr Danzigs (heute Gdansk)
auf Dachstromabnehmer umgebaut, polnische Bezeichnung EW 91:

ET 167 035 EB 167 035 ET 167 214
ET 167 036 EB 167 036 ET 167 215
ET 167 063 EB 167 063 ET 167 220
ET 167 082 EB 167 082 ET 167 224 EB 167 224
ET 167 108 EB 167 108 ET 167 231
ET 167 117 EB 167 117 ET 167 234
ET 167 152 EB 167 152 ET 167 259 EB 167 259
ET 167 160 EB 167 160 ET 167 266 EB 167 266
ET 167 180 EB 167 180 ET 167 272 EB 167 272
ET 167 192 EB 167 192 ET 167 276 EB 167 276
ET 167 193 EB 167 193 ET 167 278
ET 167 199 EB 167 199 ET 167 282
ET 167 212 ET 167 283
ET 167 213

Viertelzüge als EW 91 im Einsatz am 27.05.1976 in Gdansk (Danzig) / Polen - Fotos: Werner Brutzner

EW91-04 (ex DR ET 167 160)

Baureihe EW 91 von SKM / PKP in Polen

EW91-07 (ex DR ET 167 220)

Baureihe EW 91 von SKM / PKP in Polen

EW91-15 (ex DR ET 167 117)

Baureihe EW 91 von SKM / PKP in Polen


an Polen 1945 abgegebene Halbzüge. Vermutlich Bauarten 1938 - 1941 - genauere Daten konnte ich nicht ermitteln.
Der Zug wurde als EW91 bezeichnet und nach dem Ausscheiden aus dem Plandienst zum Bahndienstwagen für Oberleitungen umgebaut

Ort: Chojnice / Polen; Datum: 1990
Foto: unbekannt - Sammlung O. Hoell

Baureihe EW 91 von SKM / PKP in Polen

Ort: Sedziszow / Polen; Datum: 15.08.1984
Foto: Werner Brutzner

Baureihe EW 91 von SKM / PKP in Polen


Ein 1945 an Polen abgegebener Halbzug der Berliner S-Bahn, vermutlich Bauart 1937-1941
Der Zug wurde nach dem Ausscheiden aus dem Plandienst zum Bahndienstwagen
für Oberleitungen umgebaut
Ort: Lublin, 09.10.2000 - Foto: unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Baureihe EW 91 von SKM / PKP in Polen     Baureihe EW 91 von SKM / PKP in Polen


© 2012-2024 Olaf Hoell / S-Bahn-Galerie.de

Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt.
Eine Nutzung jeglicher Art, auch auszugsweise bedarf der Zustimmung des Autors / Fotografen.

S-Bahn-Galerie.de  /  Impressum  /  Datenschutzerklärung


weitere Projekte von mir:

Bahn-Galerie.de