S-Bahn-Galerie.de

        Home                Berlin             Hamburg           Andere               Links        

S-Bahn Berlin

Baureihe 480

NVR-Baureihe: 9480 0480 xxx-x D-DB

Spitzname: Toaster

NVR-Baureihe
A-Wagen
B-Wagen

9480 0480 0xx-x D-DB
9480 0480 5xx-x D-DB
Baujahre: 1986 (Baumuster) / 1990 - 1994
Hersteller: Waggon-Union / ADtranz
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Leistung: 8 x 90 kW = 720 kW
Dienstmasse: 60,0 t
Länge über Kupplung: 36.800 mm
Radsatzanordnung: Bo'Bo' + Bo'Bo'

NVR-Nummer Baureihe 480
ein Beispiel für die NVR-Nummer des A-Wagen

NVR-Nummer Baureihe 480
ein Beispiel für die NVR-Nummer des B-Wagen


Baureihe 480 - S-Bahn Berlin

Als die BVG am 09.01.1984 die Betriebsrechte der S-Bahn in Westberlin von der Deutschen Reichsbahn (DDR) übernahm stand fest, dass die 115 Viertelzüge der Baureihe 275 (neu 475) aus den Jahren 1927 – 1930 nicht ausreichen und den Bedingungen eines modernen Nahverkehrsmittels nicht mehr entsprechen.

Durch ein vom Bundesminister für Forschung und Technologie sowie dem Senator für Wissenschaft und Forschung gefördertes Projekt in Zusammenarbeit mit der BVG schlossen sich die Firmen AEG, Siemens und Waggon Union zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammen. Als Ergebnis entstand die Baureihe 480.

Diese Züge mussten als Voraussetzung kuppelbar mit den alten Zügen der Baureihe 275 sein. Man entschied sich für 2 Triebwagen als kleinste Zugeinheit, welche baulich fast identisch sind. Zur Unterscheidung erhielt jeweils der B-Triebwagen eine um 500 höhere Ordnungsnummer. Im Dezember 1986 bis März 1987 folgte die Lieferung der 4 Baumuster. Die Viertelzüge 480 001 / 480 501 und 480 002 / 480 502 wurden in Kristallblau ausgeliefert, die andere Viertelzüge 480 003 / 480 503 und 480 004 / 480 504 in den traditionellen Farben rot / gelb.

Da die kristallblaue Farbgebung nicht den gewohnten traditionellen Farben der S-Bahn entsprach, fand sie keine große Zustimmung bei den Fahrgästen. Die BVG startete daher eine Umfrage am 18. Und 19. September 1987. Die Berliner entschieden sich für die traditionelle Farbgebung. Die beiden kristallblauen Baumusterviertelzüge 480 001 / 480 501 und 480 002 / 480 502 wurden danach in rot / gelb umlackiert.

         

Aufgrund der Abweichung zur Serie und den daraus resultierenden Problemen bei der Instandhaltung (Ersatzteilbeschaffung) wurden die Baumuster 2003 ausgemustert. Die Verschrottung der Züge 480 002 / 480 502 bis 480 003 / 480 503 erfolgte bereits 2003. Der Viertelzug 480 001 / 480 501 wurde noch einige Zeit als Erprobungsträger genutzt und im Februar 2004 ebenfalls verschrottet.

Die Lieferung der 1. Lieferserie erfolgte von Oktober 1990 bis Juli 1992 an die BVG: 480 005 / 480 505 bis 480 045 / 480 545. Die Serie unterschied sich von den Baumustern, was die Fahrgäste hauptsächlich an den neuen Türtastern feststellen konnten. Die 1. Lieferserie wurde ohne Spitzensignal ausgeliefert. Auf Grund der politischen Ereignisse 1989/1990 bestellte die BVG keine weiteren Fahrzeuge mehr. Die 2. Lieferserie wurde von Oktober 1993 bis August 1994 an die Deutsche Reichsbahn ausgeliefert und wurde bereits mit Spitzensignal werksseitig ausgestattet. Im Rahmen von Werkstattaufenthalten wurde bei den Fahrzeugen der 1. Lieferserie das Spitzensignal nachgerüstet.

Die BVG wollte die alte mechanische Fahrsperre durch ein modernes Zugbeeinflussungssystem ablösen. Die Firma Siemens bot der BVG das eigene System EZS 800 an. Dieses System hätte auch eine automatische Zugsteuerung erlaubt, da die einzelnen Signalbegriffe u.ä. direkt vom Stellwerk an die Züge geleitet werden konnten. Die Baureihe 480 hatte hierzu bereits in der Serie die entsprechende Technik mit eingebaut. Das Tacho wies bereits entsprechende Möglichkeiten zur Darstellung von Signalbegriffen und -informationen auf. Bedingt durch die politische Wende wurde dieses System aber nach 1989 nicht weiter verfolgt und schließlich das Pilotprojekt fallen gelassen.

2017 wurde durch die S-Bahn Berlin beschlossen, 70 Viertelzüge der Baureihe 480 noch einmal zu ertüchtigen für den Einsatz bis ca. 2030. Unter Anderem werden die Viertelzüge bis 2023 mit dem neuen Zugbeeinflussungssystem S-Bahn Berlin (kurz ZBS) ausgestattet. Das Eisenbahn-Bundesamt hat hierzu die Zulassung am 11.07.2022 erteilt. Bis dahin fuhren die bereits ertüchtigten Viertelzüge mit deaktivierter Technik. Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2022 werden die Züge der Baureihe wieder aus der S3 eingesetzt und kehren somit auf die Stadtbahn zurück. Viertelzüge, welche nicht ertüchtigt wurden, werden dabei in der Mitte eines Zuges eingestellt, da die Viertelzüge am Zuganfang und -ende mit ZBS ausgerüstet sein müssen. Dieser Einsatz erinnert auch wieder an frühere Zeiten, wo nicht modernisierte Züge der Bauart Stadtbahn als sogenannte Paßviertelzüge in der Mitte von Zügen der Baureihe 475 eingestellt wurden ....


Aufgrund mehrerer Brände erhielt diese Baureihe den Spitznamen „Toaster“:

  • November 1992: 480 025 / 480 525 Brand in Lichtenrade (480 025 Schrott und 480 525 Ersatzteilspender)
  • 31.08.1995: 480 009 Brand in Tegel
  • 11.02.2000: 480 053 brannte im Bahnhof Yorkstraße und wurde verschrottet
    Der Triebwagen 480 553 wird mit 480 054 zu einem neuen Viertelzug zusammengestellt,
    480 553 wird in 480 554 (II) umgezeichnet. ET 480 554 (I) wurde durch einen Baum schwer beschädigt und verschrottet.
  • 10.08.2004: Brand im Anhalter Bahnhof: 480 050, 480 550 und 480 060 werden beschädigt,
    480 050 und 480 550 werden später verschrottet,
    der Nordbahnsteig wird monatelang gesperrt und es halten nur noch Züge Richtung Friedrichstraße im Anhalter Bahnhof.
  • 25.02.2009: 480 556 Brand im Bahnhof Wannsee

Manche behaupten auch, der Name komme von einem bekannten Toastermodell: Siemens Toaster BR 480.

Eine Behauptung die ich nicht nachprüfen konnte ist auch, dass die 3-geteilte Frontscheibe im Design an die alten Stadtbahner erinnern soll, welche ebenfalls eine 3-geteilte Frontscheibe besaßen.


Einige Fahrzeuge der Serie für die BVG trugen das Emblem der Förderung durch die EU:
fotografiert am Tfz 480 521 am 15.12.1994 in Oranienburg - Foto: Olaf Hoell

Emblem der Förderung durch die Europäische Union


weitere Fotos von der Baureihe 480 findest du auf meiner Fotoseite hier


Die Baumuster der Baureihe 480

480 001 + 480 501
links und mitte am 15.02.1995 in Berlin-Yorkstraße in kristallblau
rechts am 27.10.2001 in Berlin-Grunewald umlackiert in den Farben der Serie
Fotos: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin    Baureihe 480 - S-Bahn Berlin          Baureihe 480 - S-Bahn
Berlin

weitere Bilder der 4 Baumuster-Viertelzüge findest du hier auf meiner separaten Seite


Die Serienfahrzeuge der Baureihe 480

für die BVG ohne Spitzensignal:
480 035 mit schwarzer Rollenanzeige
Oranienburg, 18.05.1994 - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin

für die DR mit Spitzensignal:
480 562 mit weißer Rollenanzeige
Oranienburg, 25.04.1995 - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin


480 073 am 08.07.2002 in Hennigsdorf - Fotos: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin     Baureihe 480 - S-Bahn Berlin    Baureihe 480 - S-Bahn Berlin


Die Baureihe 480 am 03.10.2000
bei Lehnitz - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin

480 021 / 480 521 am 17.05.2003
Berlin-Charlottenburg - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin



480 082 in Berlin-Friedrichstraße
am 02.09.1994 - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin

480 050 im Nord-Süd-Tunnel,
Oranienburger Straße, 20.03.2004
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin


Die Baureihe 480 mit Rollenanzeige
Oranienburg im März 2000 - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin

Die Baureihe 480 im Winter bei Lehnitz,
03.01.2001 - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin


Triebwagen 480 040 ohne Spitzensignal
Oranienburg, 05.06.1994 - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin

Die Baureihe 480 in Mühlenbeck bei Berlin
am 28.04.2012 – Foto: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin


480 015 am 22.06.2011 in Schönefeld (ehemals Flughafen Berlin-Schönefeld SFX) – Foto: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin         Baureihe 480 - S-Bahn Berlin


480 085 mit Eiszapfen am 21.01.2013
in Berlin-Wedding - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin

480 085 mit Eiszapfen am 21.01.2013
in Berlin-Gesundbrunnen - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin


Ein Zug der Baureihe 480 am 06.03.2013
in Berlin-Wedding – Foto: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin

Ein 480er als S 8 und Shuttle am 09.06.2013
zum S-Bw Grünau – Foto: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin


480 043 mit weißer Rollenbandanzeige und
Logo "75 Jahre S-Bahn"
am 16.09.1999 in Hennigsdorf - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin     Baureihe 480 - S-Bahn Berlin

480 023 am 08.08.2004 in Berlin-Gesundbrunnen
als Sonderzug anlässlich 80 Jahre S-Bahn Berlin
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin


480 045 am „Tag der OffenenTür“ am 08.08.2010 im S-Bahn-Werk Berlin-Grünau
hier als Pendel zur Waschstraße für die Besucher am Bahnsteig der Werkstatthalle - Fotos: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin         Baureihe 480 - S-Bahn Berlin


480 079 am 09.06.2013 im Werk Grünau – Fotos: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin         Baureihe 480 - S-Bahn Berlin


480 561 am 11.08.2012 in der S-Bahn Hauptwerkstatt Berlin-Schöneweide – Fotos: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin         Baureihe 480 - S-Bahn Berlin


480 051 am 18.06.2023 in Berlin-Wannsee anlässlich 90 Jahre Bw Wannsee wurden Führungen veranstaltet
und der Zug als Shuttle zum Bw eingesetzt – Fotos: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin     Baureihe 480 - S-Bahn Berlin     Baureihe 480 - S-Bahn Berlin

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin     Baureihe 480 - S-Bahn Berlin     Baureihe 480 - S-Bahn Berlin


480 582 am 15.09.2023 in der Hauptwerkstatt Berlin-Schöneweide
anlässlich des Tages der Schiene 2023 - Fotos: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin     Baureihe 480 - S-Bahn Berlin     Baureihe 480 - S-Bahn Berlin


Fahrgastraum der Baureihe 480

Fahrgastraum des 480 505 in Berlin-Charlottenburg, 26.07.2023
der erste Viertelzug der Serie, welcher an die BVG ausgeliefert wurde

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin     Baureihe 480 - S-Bahn Berlin     Baureihe 480 - S-Bahn Berlin


die Fahrgasträume der Züge welche an die BVG und die Deutsche Reichsbahn geliefert wurden
unterschieden sich in der Anordnung der Haltestangen Trennwände (Windfänge) usw.

Fahrgastraum für die BVG: 480 040
Oranienburg, 05.06.1994 - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin

Fahrgastraum für die DR: 480 073
Hennigsdorf, 08.07.2002 - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin


Fahrgastraum für die BVG: 480 028
mit neuer Polsterung
S-Bw Grünau, 09.06.2013 - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin

Fahrgastraum für die DR: 480 080
mit neuer Polsterung
S-Bw Grünau, 09.06.2013 - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin


Drehgestell und Antriebsachse

Datum und Ort auf der Vergrößerung - Fotos: Olaf Hoell

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin     Baureihe 480 - S-Bahn Berlin

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin     Baureihe 480 - S-Bahn Berlin     Baureihe 480 - S-Bahn Berlin


Fahrmotor

Datum und Ort auf der Vergrößerung - Fotos: Olaf Hoell

         Baureihe 480 - S-Bahn Berlin     Baureihe 480 - S-Bahn Berlin


öfter gerieten 480er in Brand:

Am 25. Februar 2009 kam es am Nachmittag zu einem Brand im Triebwagen 480 556 im Bahnhof Berlin-Wannsee. Zum Glück wurde niemand verletzt, da der Zug gerade für den Einsatz vorbereitet wurde und sich keine Fahrgäste im Zug aufhielten.

480 556 im Februar 2009 im Adtranz-Werk in Hennigsdorf – Foto: unbekannt – Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 480 -
S-Bahn Berlin     Baureihe 480 -
S-Bahn Berlin     Baureihe 480 -
S-Bahn Berlin

mehr zum Brand im Bahnhof Wannsee siehe unten


... mit freundlicher Genehmigung der Berliner Feuerwehr:

Der Brand im Anhalter Bahnhof am 10.08.2004

Brand im Anhalter Bahnhof am 10.08.2004

Der Brand im Bahnhof Wannsee am 25.02.2009

Brand im Bahnhof Berlin-Wannsee am 25.02.2009


Magnetkarten bei der BVG

Magnetkarte

Für die Bedienung der Züge bei der BVG gab es Magnetkarten mit unterschiedlichen Farben. Diese wurden im Fahrerpult in einen Kartenleser eingesteckt.

Soviel wie mir bekannt ist, sollen die einzelnen Farben bestimmten Gruppen wie Triebfahrzeugfühgrer, Werkstatt oder Reinigungspersonal zugeordnet worden sein.

Leider habe ich bis heute nicht herausbekommen, welche Farben wie zugeordnet werden.

hier findest du die einzelnen Farben


weitere Fotos von der Baureihe 480 findest du auf meiner Fotoseite hier


Video der Baureihe 480 ...

ein Zug der Baureihe 480 bei der Durchfahrt im Bahnhof Berlin-Schöneweide am 11.07.2012
Video: Olaf Hoell

Dieses Video und weitere von mir kannst Du auch
auf meinem YouTube-Kanal in HD anschauen.

Zu meinem YouTube-Kanal geht es hier

Mein YouTube-Kanal ist eine externe Seite und ich habe keinen Einfluss darauf,
welche Daten von Dir gespeichert werden.
Solltest Du Dich bei YouTube angemeldet haben,
kann es sein dass mein Video Deinem Verlauf zugeordnet wird.


... und zum Schluss auch noch ein Bilder SIEMENS-Toaster BR 480

Der Siemens-Toaster BR 480 – Foto: Frau Goldbach-Fuchs – Sammlung Olaf Hoell
Vielen Dank an Frau Goldbach-Fuchs für die Überlassung der Fotos

Baureihe 480 - S-Bahn Berlin    Baureihe 480 - S-Bahn Berlin    Baureihe 480 - S-Bahn Berlin


© 2012-2023 Olaf Hoell / S-Bahn-Galerie.de

Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt.
Eine Nutzung jeglicher Art, auch auszugsweise bedarf der Zustimmung des Autors / Fotografen.

S-Bahn-Galerie.de  /  Impressum  /  Datenschutzerklärung


weitere Projekte von mir:

Bahn-Galerie.de