S-Bahn-Galerie.de

        Home                Berlin             Hamburg           Andere      

S-Bahn Berlin

Baureihe 485 (Triebwagen) und 885 (Beiwagen)

ehemalige Bezeichnung: DR-Baureihe 270

Spitzname: Coladose bzw. Cola-Dose

Baujahre: 1979 (Baumuster 270 001 - 270 008)
1987 (Nullserie 270 009 - 024)
1990-1992 (Serie)
Hersteller: LEW Hennigsdorf
Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h
Leistung: 4 x 120 kW = 480 kW
Dienstmasse: 60,0 t
Länge über Kupplung: 36.200 mm
Radsatzanordnung: Bo'Bo' + 2'2'

Der Baumusterzug 270 001 – 270 008 wurde 1979 der Öffentlichkeit vorgestellt und 1980 in den Dienst übernommen. Dabei wurde das Konzept von Triebwagen und antriebslosem Beiwagen als Viertelzug beibehalten. Der Triebwagen und der Beiwagen waren durch eine Kurzkupplung untrennbar miteinander verbunden. Als kleinste Einheit konnte ein Halbzug mit vier Wagen verkehren (ET+EB+EB+ET). Der Wagenkasten wurde in Leichtbauweise hergestellt und die technische Ausrüstung entsprach dem damaligen Entwicklungsstand (in der DDR). Neu waren die Außenschiebetüren, wodurch die Türkästen entfielen und größere Fenster verbaut werden konnten. Die Serienfertigung unterschied sich technisch etwas von den Baumustern, so dass diese nicht in einem Verband verkehren konnten. Die Baumuster 270 003/270 004 – 270 007/270 008 wurden 1990 außer Dienst gestellt und verschrottet.

Der Viertelzug 270 001/270 002 wurde ebenfalls ausgemustert, konnte jedoch vom Verein Historische S-Bahn Berlin e. V. im Jahre 1990 übernommen und erhalten werden. Aus Kapazitätsgründen wurde jedoch 2021 der Beiwagen 270 002 aufgegeben und als Ersatzteilspender für den Treibwagen 270 001 ausgeschlachtet. Den Triebwagen 270 001 will der Verein irgendwann restaurieren und als rollfähiges Ausstellungsstück erhalten.

1987 folgte die Auslieferung einer Vorserie mit 12 Viertelzügen in weinrot-elfenbein, wobei die Viertelzüge 270 009/010 und 270 011/012 auf der Leipziger Frühjahrsmesse 1987 abweichend in Rubinrot mit anthrazitfarbenem Fensterband der Öffentlichkeit vorgestellt wurden. Man behauptet das dies dem damaligen DDR-Staatschef Erich Honecker beim Messerundgang so gefiel, dass mit Beginn der Serienfertigung 1989 der Viertelzug 270 025/026 in Rubinrot mit anthrazitfarbenem Fensterband ausgeliefert wurde. Diese Farbgebung brachte der Baureihe 485 den Spitznamen „Cola-Dose" ein. Die Lieferung der Baureihe umfasste 166 Viertelzüge (ET+EB) in 4 Serien einschließlich Vorserie bis 1992. (ohne die 4 Baumusterviertelzüge) Die Auslieferung ab der 3. Serie erfolgte bereits als Baureihe 485/885 mit dem Viertelzug 485 096/885 096, welcher auch das 3. Spitzensignal ab Werk besaß (dritter Scheinwerfer im Dach). Die bis dahin gültige Zulassung des Zugzielanzeigers als Spitzensignal wurde aufgehoben und alle anderen Triebwagen wurden bei Instandsetzungen nachträglich ausgestattet.

Aus Anlass der Wiedereröffnung des Berliner S-Bahnrings am 15. Juni .2002 wurden die Triebwagen 485 066 und 485 070 nach einer Hauptuntersuchung mit einteiliger Frontscheibe vorgestellt und in traditioneller Farbgebung rot/gelb (Bilder siehe unten). Die einteilige Frontscheibe wurde bei anderen Triebwagen im Rahmen der Hauptinstandsetzung nicht eingebaut, da es sich um eine bauliche Veränderung handelte und es Bedenken hinsichtlich der Statik gab. Die Triebwagen 485 066 und 485 070 durften dann nur noch in der Mitte verkehren und wurden später wieder auf die zweigeteilte Frontscheibe rückgebaut. Die Farbgebung wurde jedoch für alle Triebfahrzeuge (alle Baureihen) übernommen und alle Fahrzeuge wurden im Rahmen von Instandsetzungsaufenthalten umlackiert. Die beiden Viertelzüge 485 066 und 485 070 dienten danach als Erprobungszüge für eine Klimaanlage im Führerstand (die Züge besaßen keine Klimaanlage!).

Da es sich bei der Baureihe 485 um die „älteste“ Baureihe handelt, wurden bereits mehrere Viertelzüge 2007-2008 z-gestellt und ausgemustert oder dienten als Reserve. Ein Teil folgte bereits dem Schneidbrenner. Die Beschaffung von Ersatzteilen führt ebenfalls zu Problemen der Aufarbeitung. Jedoch hat sich gezeigt, dass man auf diese Baureihe noch nicht ganz verzichten konnte. Bei Großveranstaltungen (Fußball-WM 2006) wurden diese Züge benötigt. Auch die Turbulenzen um die Baureihe481/482 machten deutlich, dass die „Cola-Dosen“ noch lange benötigt werden.

Von 2010 bis 2013 wurden insgesamt 80 Viertelzüge instandgesetzt und wieder im Planbetrieb eingesetzt. Dabei wurden 20 bereits abgestellte Viertelzüge reaktiviert. Bei diesen bereits abgestellten Züge mussten Arbeiten am Rahmen und Wagenkasten erfolgen. Da kein Hersteller die Aufarbeitung übernehmen wollte, wurden diese abgestellten Viertelzüge in den DBAG-Werken Dessau und Wittenberge überarbeitet, was zum Teil einem Neubau aufgrund der starken Verrottung gleichkam. Die weiteren Arbeiten wurden in der S-Bahn Hauptwerkstatt Schöneweide ausgeführt, welche auch die Hauptuntersuchung und Instandsetzung der restlichen Viertelzüge ausführte. Die "neuen alten" Züge wurden hierbei technisch überarbeitet und im Innenraum das Design aufgefrischt.

Bereits bei der Konstruktion der Züge hatte man vorgesehen, die S-Bahn in der damaligen DDR später auf das Sicherheitssystem PZB umzustellen. Nach dem Fall der Berliner Mauer 1989 dienten zwei Vollzüge der Baureihe 485 einige Zeit als Erprobungsträger des Sicherheitssystems "Eurobalise" (Europäisches Zugsicherungssystem ETCS). Trotzdem die Baureihe 485 auch mit dem neuem Zugbeeinflussungssystem S-Bahn Berlin - kurz ZBS - ausgerüstet werden könnte, hat man sich für die Abstellung und Verschrottung entschieden. Der Hintergrund dürfte sein, dass diese Baureihe ihren Ursprung 1979 hat. Hinzu kommt, dass das Zugkonzept Triebwagen und Beiwagen (ohne Antrieb) als überholt gelten darf, da bei den nachfolgenden Baureihen alle Wagen Antriebe besitzen.

Zu erwähnen bleibt noch der Versuch einer Duo-S-Bahn. Dazu wurden vom Hersteller AEG Hennigsdorf (ehemals LEW Hennigsdorf) im Jahre 1993 die Serienfahrzeuge 485 114 und 485 115 als Hybridfahrzeuge umgebaut und konnten wahlweise mit Elektro- oder Dieselantrieb verkehren. Mehr dazu auf meiner Seite über die Duo-S-Bahn.

Fabrikschild 485 088    Fabrikschild 885 088

Fabrikschilder der Baureihe 485 / 885 - übrigens: die Schilder waren aus Kunststoff
Fotos: Olaf Hoell

Bis zum Viertelzug 270 189 / 270 090 (später 485 095 / 885 095) wurde noch die Bezeichnung Baureihe 270 verwendet. Ab der 3. Serie mit 485 096 / 885 096 wurde bei Auslieferung bereits die heute gültige Bezeichnung Baureihe 485 /885 verwendet. Bei der Deutschen Reichbsahn in der DDR erhielten Triebwagen ungerade Ordnungsnummern und Beiwagen gerade Ordnungsnummern.

Unter dem Motto "Machs gut BR 485!" wurde am 12. November 2023 die Baureihe 485 vom fahrplanmäßigen Einsatz verabschiedet. An diesem Sonntag kehrten noch einmal Züge auf die alten Stammstrecken S47 und S8 zurück. Als Besonderheit war der Fahrplan so eingerichtet worden, dass sich immer kurz vor der vollen Stunde 4 Züge im Bahnhof Berlin-Schöneweide trafen, so dass alle S-Bahn-Gleise mit der Baureihe 485 besetzt waren. Am Nachmittag fuhren 2 Züge noch einmal auf der Ringbahn als S41 und S42. Beide Züge trafen sich im Bahnhof Wedding. Wegen einer Verzögerung hat das Treffen in Beusselstraße, dem Nullpunkt der Ringbahn, leider nicht geklappt.

Mehr über die Verabschiedung der Baureihe 485 findest Du auf meiner Extra-Seite hier

Erhalten werden die Triebwagen 485 129 beim Deutschen Technikmuseum in Berlin sowie 485 168 beim Verein Historische S-Bahn Berlin e.V. in Erkner (bei Berlin), wobei der Triebwagen 485 168 der jüngste der Serie ist. Ob noch weitere Triebwagen und Beiwagen erhalten werden ist noch unklar. Zumindest gibt es Absichtserklärungen weitere Viertelzüge museal zu erhalten bzw. abzugeben.


Die Baureihe 485 wurde zum zweiten mal belegt. Bereits bei der Deutschen Bundesbahn gab es die Baureihe 485, welche die alten Triebwagen ET 85 aus dem Bestand der Deutschen Reichsbahn Gesellschaft bezeichnete. Diese verkehrten vorwiegend im Raum München in Süddeutschland. Ein Bild gibt es hier.


weitere Fotos von der Baureihe 485 / 885 findest du auf meiner Fotoseite hier


Bilder der Baumuster 270 001 bis 270 008

Baumuster 270 001 um 1980 in Hohenschöpping
Foto: DR-Bildstelle
Sammlung Olaf Hoell

Baumuster der Baureihe 485 / ex DR 270

270 001 auf einer Postkarte
anlässlich 60 Jahre S-Bahn Berlin 1984
Sammlung: Olaf Hoell

Baumuster der Baureihe 485 / ex DR 270


Bild 1 und 2: am 15.08.1987 in Berlin-Mahlsdorf
Bild 3 bis 5: am 27.10.2001 in Berlin / Abstellanlage Hundekehle
alle Fotos: Olaf Hoell

Baumuster der Baureihe 485 / ex DR 270     Baumuster der Baureihe 485 / ex DR 270

Baumuster der Baureihe 485 / ex DR 270     Baumuster der Baureihe 485 / ex DR 270     Baumuster
der Baureihe 485 / ex DR 270


Baumuster 270 001 am 11.12.2023 in Erkner
zu sehen ist das Kurzkuppelende - Foto: Olaf Hoell

Die jahrelange Abstellung im Freien hat deutliche Spuren hinterlassen,

der Triebwagen 270 001 soll zusammen mit dem Serien-Triebwagen 485168 gekuppelt und
optisch aufgearbeitet erhalten werden. Geplant ist auch eine Aufarbeitung der Beleuchtung,
welche dann über Fremdeinspeisung betrieben werden soll.

Baumuster der Baureihe 485 / ex DR 270


Fahrgastraum der Baumusterzüge - Fotos: Olaf Hoell / Sammlung Olaf Hoell

Baumuster der Baureihe 485 / ex DR 270     Baumuster der Baureihe 485 / ex DR 270


270 003 am 09.03.1980 in Berlin-Friedrichshagen
Foto: Axel Mehnert - Sammlung Olaf Hoell

Baumuster der Baureihe 485 / ex DR 270

270 007 um 1980
Foto: unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Baumuster der Baureihe 485 / ex DR 270


270 005 am 16.03.1980
auf der Leipziger Frühjahrsmesse
Foto: unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Baumuster der Baureihe 485 / ex DR 270

270 007 am 16.03.1980
auf der Leipziger Frühjahrsmesse
Foto: unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Baumuster der Baureihe 485 / ex DR 270


Bilder von der Vorserie der Baureihe 485 (ex 270)

Zeichnung des Triebwagen der Baureihe 485 - Repro aus einem Flyer des LEW Hennigsdorf
Sammlung Olaf Hoell

270 023 am 01.02.1988 in Berlin-Storkower Straße
Foto: Olaf Hoell

Vorserienfahrzeug der Baureihe 485

270 023 am 13.11.1989 in Bornholmer Straße
Foto: St. Walter - Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell


Fahrgastraum im "Urzustand" vom Triebwagen 270 019, aufgenommen am 16.02.1988
alle Fotos: Olaf Hoell

Vorserienfahrzeug der Baureihe 485     Vorserienfahrzeug der Baureihe 485


Bilder von den Serienfahrzeugen:

    270 085 (Triebwagen) und 270 086 (Beiwagen)
anlässlich eines Tages der offenen Tore im September 1990 im LEW Hennigsdorf
da keine Stromschiene im Werk vorhanden war, wurde ein Stromabnehmer auf dem Dach montiert
man konnte dann die Spannung entsprechend anpassen, hier aus 750 Volt Gleichstrom
Fotos: unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell


485 160
Bild 1: am 25.05.1994 in Berlin-Zoologischer Garten noch ohne drittes Spitzensignal
Bild 2 und 3: am 27.10.2001 in Berlin / Abstellanlage Hundekehle mit Spitzensignal
alle Fotos: Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell     Baureihe
485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell


485 088 am 02.09.1994 in Berlin-Friedrichstraße
noch ohne Spitzensignal
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell

Baureihe 485 um 2003
es gab neben Vollwerbung auch Werbebanner
Ort/Foto: unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell


485 063 und 485 074 mit Scandlines-Werbung, aufgenommen ca. 2001 - 2002
alle Fotos: J. Priemke – Sammlung Olaf Hoell

485 070 mit Werbung Scandlines     485 070 mit Werbung Scandlines     485 070 mit Werbung Scandlines


485 045 am 08.08.2004 in Berlin-Gesundbrunnen
anlässlich 80 Jahre S-Bahn Berlin 1924-2004
Fotos: Olaf Hoell

Baureihe 485 anlässlich 80 Jahre S-Bahn     Baureihe 485 anlässlich 80 Jahre S-Bahn     Baureihe 485 anlässlich 80 Jahre S-Bahn


Farbvarianten der Baureihe 485

Bild 1: 485 094 am 22.09.2005 in Berlin-Spandau
Bild 2: links 485 141, rechts 485 014 am 11.10.2005 in Berlin-Spandau
Bild 3: 485 061 am 26.04.2006 in Berlin-Spandau
alle Fotos: Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin    Baureihe 485 - S-Bahn Berlin    Baureihe 485 - S-Bahn Berlin


485 059 am 27.09.2005
in Berlin-Spandau
Fotos: Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell

die beiden Farben der Baureihe 485
Berlin-Ostbahnhof am 19.10.2005
Foto: L. Harland-Swany - Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell


485 061 am 26.04.2006 in
Berlin-Spandau mit Logo als
Sponsor zur Fussball-WM 2006
in Berlin - Fotos: Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell

485 091 am 31.10.2005
in Berlin-Spandau
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell


Baureihe 485 als S 9 im alten Bahnhof Ostkreuz
am 17.05.2008 - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell

Baureihe 485 um 2003
Ort / Foto: unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell


Baureihe 485 in Schönefeld (bei Berlin)
am 22.12.2009
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell

Baureihe 485 auf der Stadtbahn
in Berlin-Charlottenburg am 28.05.2008
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell


die reaktivierten Züge der Baureihe 485

reaktivierter 485 168 in der S-Bahn-Hauptwerkstatt Schöneweide am 11.08.2012 - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell


reaktivierter Viertelzug 485 123 / 885 123 in der S-Bahn-Hauptwerkstatt Schöneweide am 11.08.2012
noch nicht fertiggestellt - Fotos: Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell          Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell     

Fotos der beiden rückgebauten Viertelzüge der ehemaligen Duo-S-Bahn

der wieder rückgebaute Triebwagen der Duo-S-Bahn 485 114
am 11.08.2012 in der S-Bahn-Hauptwerkstatt Schöneweide (links)
und am 14.08.2042 in Birkenwerder (rechts)
Fotos: Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell


das wieder rückgebaute Viertel der Duo-S-Bahn 485 115
am 27.10.2005 in Berlin-Spandau im Verband mit „normalen“ Serienfahrzeugen
Fotos: Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell     Baureihe
485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell


Fotos der beiden Viertelzüge mit einteiliger Frontscheibe

485 066 mit einteiliger Frontscheibe, aufgenommen im Juni 2002
Fotos: unbekannt – Sammlung Olaf Hoell

485 066 mit einteiliger Frontscheibe     485 066 mit einteiliger Frontscheibe     485 066 mit einteiliger Frontscheibe


485 070 mit einteiliger Frontscheibe, aufgenommen ca. 2002
Fotos: J. Priemke – Sammlung Olaf Hoell

485 070 mit einteiliger Frontscheibe     485 070 mit einteiliger Frontscheibe


Verabschiedung der Baureihe 485 am 12.11.2023

485 066 mit einteiliger Frontscheibe     485 066 mit einteiliger Frontscheibe     485 066 mit einteiliger Frontscheibe

weitere Bilder findest Du auf meiner Extra-Seite
über die Verabschiedung der Baureihe 485 am 12.11.2023


Fahrmotor Stromabnehmer
ausgestellt am 08.08.2010 im S-Bw Grünau – Fotos: Olaf Hoell
Baureihe 485 - S-Bahn Berlin     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin Baureihe 485 - S-Bahn Berlin

Führerstand der Serienfahrzeuge

Datum / Ort auf der Vergrößerung - alle Fotos: Olaf Hoell

BR 485 - Cola-Dose     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell

weitere Führerstandsbilder findest Du auf meiner Extra-Seite
über die Verabschiedung der Baureihe 485 am 12.11.2023


Fahrgasträume der Serienfahrzeuge

Datum / Ort auf der Vergrößerung - alle Fotos: Olaf Hoell / Sammlung Olaf Hoell

Zustand bei Auslieferung - Fahrgastraum mit Sitzpolster in braunem Kunstleder

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin


Zustand Redesign - Fahrgastraum mit Sitzpolster in buntem Kunstleder

BR 485 - Cola-Dose     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin     Baureihe
485 - S-Bahn Berlin

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin


Zustand Redesign - Fahrgastraum mit Sitzpolster mit türkisem Stoff

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin

weitere Bilder von Fahrgasträumen findest Du auf meiner Extra-Seite
über die Verabschiedung der Baureihe 485 am 12.11.2023


und zum Schluss ...

... eine etwas andere Sicht auf die Baureihe 485 am 08.08.2010 im S-Bw Grünau
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin

und der triebwagen 485 114 am 11.08.2012 in der Hw Schöneweide

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin


das passiert leider auch manchmal:

270 031 am 27.08.1990 im Bw Grünau
was genau passiert ist, ist mir leider unbekannt
Foto: unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Baumuster der Baureihe 485 / ex DR 270

485 070 nach Auffahrunfall
in Berlin-Ostkreuz am 21.10.2001
Foto: Thilo Kalkbrenner - Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell


485 132 am 22.06.1994 im Grünauer Kreuz nach einem Zugunglück
Foto: unbekannt - Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell


die Beiwagen als Baureihe 885

885 160 am 27.10.2001 in Berlin / Abstellanlage Hundekehle
Fotos: Olaf Hoell

Baureihe 885 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell     Baureihe 885 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell     Baureihe 885 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell


Beiwagen 885 009 im August 2003
in der S-Bahn Hauptwerkstatt Berlin-Schöneweide
Foto: Thilo Kalkbrenner - Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 885 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell

Beiwagen 885 xxx am 08.08.2010 im S-Bw Grünau
(links hinten ein Triebwagen der Baureihe 485)
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 885 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell


... das Ende eines Triebwagen der Baureihe 485 ...

485 009 wird im Februar 2003 im Hafen Königs Wusterhausen
Fotos: Thilo Kalkbrenner - Sammlung Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin    Baureihe 485 - S-Bahn Berlin


alle 3 Farbvarianten noch einmal nebeneinander

270 001

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell

485 160

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell

485 050

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell


Drehgestelle der Baureihe 485 ...

15.09.2023, Hauptwerkstatt Berlin-Schönewedie - Fotos: Olaf Hoell

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin     Baureihe 485 - S-Bahn Berlin


weitere Fotos von der Baureihe 485 / 885 findest du auf meiner Fotoseite hier


DV und Werbeflyer der Baureihe 485

diese kannst du als PDF-Datei herunterladen - alle Sammlung Olaf Hoell

Beschreibung

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell

Größe ca. 43,5 MB

Flyer vom LEW

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell

Größe ca. 2,0 MB

Flyer vom LEW

Baureihe 485 - S-Bahn Berlin - Olaf Hoell

Größe ca. 3,6 MB


Videos über die Baureihe 485 ...

Zusammenschnitt von Szenen der Baureihe 485 von 2013 bis 2019 - Video: Olaf Hoell

Music from https://filmmusic.io
"Tranceverse" by Sascha Ende (https://www.sascha-ende.de)
License: CC BY (https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de)
Der Titel wird zweimal hintereinander gespielt


Bergfelde, 14.08.2020 - Video: Olaf Hoell

Diese Videos und weitere von mir kannst Du auch
auf meinem YouTube-Kanal in HD anschauen.

Zu meinem YouTube-Kanal geht es hier

Mein YouTube-Kanal ist eine externe Seite und ich habe keinen Einfluss darauf,
welche Daten von Dir gespeichert werden.
Solltest Du Dich bei YouTube angemeldet haben,
kann es sein dass mein Video Deinem Verlauf zugeordnet wird.


© 2012-2024 Olaf Hoell / S-Bahn-Galerie.de

Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt.
Eine Nutzung jeglicher Art, auch auszugsweise bedarf der Zustimmung des Autors / Fotografen.

S-Bahn-Galerie.de  /  Impressum  /  Datenschutzerklärung


weitere Projekte von mir:

Bahn-Galerie.de