www.S-Bahn-Galerie.de

Info zu TP-Wagen


Die Bezeichnung "TP" geht auf das Entwicklungsprogramm unter dem Begriff "Traveaux Publiques" zurück.

Die Wagen wurden zum Wiederaufbau nach dem 1. Weltkrieg von den USA entworfen und zwischen 1914 und 1918 nach Frankreich, aber auch Polen geliefert.

Die Wagen hatten DIAMOND-Drehgestelle und Westinghouse-Bremsen.

Im Zuge des 2. Weltkrieges kamen dann auch einige dieser Wagen nach Deutschland wie weitere Fahrzeuge anderer Bahnverwaltungen. Nach Ende des 2. Weltkrieges wurden einige wieder zurückgegeben, ein Teil blieb jedoch im Bestand der Deutschen Reichsbahn. Aufgrund der Abweichungen zu den Regelbauarten wurden diese „Beutewagen“ oft zu Bahndienstwagen umgebaut.

(Hinweis: Zu den TP-Wagen liegen mir nur unzureichende Angaben vor, so dass diese nicht unbedingt richtig sein müssen!)

TP-Wagen

ein TP-Wagen - Foto: Jörg Uhlemann, 21.02.2018, Loburg


TP-Wagen

TP-Wagen

Ein TP-Wagen (?) umgebaut zum Unterrichtswagen der Deutschen Bundesbahn
Bezeichnung: Münster 5401
Ort/Datum: unbekannt - Slg. O. Hoell

 


Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt.
Eine Nutzung jeglicher Art, auch auszugsweise, bedarf der Zustimmung des Autors / Fotografen.

www.S-Bahn-Galerie.de     /     Datenschutzerklärung     /     Impressum